Aus Überzeugung nachhaltig

Zeit zum Umdenken

Auch für Dich und Dein Unternehmen ist nachhaltiges Handeln wichtig.
Denn nur eine ganzheitliche und nachhaltige Ausrichtung ist zukunftsweisend.
Zudem steigt der Handlungsdruck auf Unternehmen: Regulatoren, Kunden und Investoren fordern überprüfbare Nachhaltigkeit.

Wir helfen Dir dabei, Deinen Markenauftritt auch in Zukunft verantwortungsvoll umzusetzen und Transformation nachhaltig sichtbar zu machen.

taaro Materialbibliothek

Inspirationsquelle für nachhaltige Materialien

Um in Bezug auf passendem und vor allem nachhaltigem (Bau)Material immer auf dem neusten Stand zu bleiben, sind wir im Aufbau unserer taaro Materialbibliothek. Hier kommen nur Materialien rein, die in unserem ECO-CHECK gut abschneiden. Als wichtiger Baustein in unserem kreativen Prozess dient sie als Inspirationsquelle für unsere Ideenentwicklungen und gibt uns einen ersten haptischen Eindruck vom Material. #haptikmatters

Unser Nachhaltigkeitssiegel: Der taaro Eco-Check

Der Eco-Check hilft uns dabei, Materialien einzuordnen und mit für uns relevanten Kriterien zu kennzeichnen. Vor allem ist es für uns wichtig, dass die Materialien im Sinne des Kreislaufprozess von der Entstehung bis zur Wiederverwertung gedacht sind.
So haben wir beispielsweise Kriterien wie die biologische Abbaubarkeit, Sortenreinheit oder Zertifizierung definiert. Und können so auf einen Blick nachvollziehen, wie und wo wir das Material einsetzen können.

Mit dem Willen zum Wandel

Nachhaltige Transformation ist ein kontinuierlicher Prozess

Nachhaltigkeit ganzheitlich in Prozessen zu verankern, erfordert den Willen, Dinge auf den Prüfstand zu stellen. Und den Mut, Neuland zu betreten, transparent Auskunft zu geben und kontinuierlich Veränderungen zu ermöglichen.
Diese Transformation zu einem nachhaltigeren Unternehmen erfordert zudem neue Kenntnisse, Methoden und erfahrene Partner. Um diese Veränderungen umzusetzen, helfen die folgenden 4 Punkte den Prozess zu beginnen:

  • null

    Bewusst machen

  • null

    Vergleichen und Einordnen

  • null

    Möglichkeiten identifizieren

  • null

    Transformation beginnen

Mit Circular Design zur nachhaltigen Markeninszenierung

Unser Ziel: Wir schließen den Kreis!

Um Erlebnisse zu schaffen, braucht es Leidenschaft, Kreativität und Erfahrung.
Um Projekte von Beginn an nachhaltig zu gestalten, haben wir in Anlehnung an das Circular Design-Prinzip unseren Arbeitsablauf weiterentwickelt. Ein strukturierter Prozess und erprobte Methoden führen uns sicher zu innovativen und nachhaltigeren Lösungen.
So machen wir auch dort noch weiter, wo andere schon aufhören: den Kreis wieder zu schließen!

null
null

REFLECT

Am Anfang eines jeden Prozesses steht die Bestandsaufnahme.
null
null

REDEFINE

Durch die Identifikation der Zielgruppe und der Analyse der Anforderungen können Probleme herausgestellt werden und auf Basis dessen werden die Ziele klar definiert.
null
null

RETHINK

Neue Lösungsansätze und Konzepte finden, die die Inszenierung von Marke neu denken.
null
null

REDESIGN

Designprozess, Kreative und intelligente Ansätze für ökologische und ökonomische Lösungen Vorausschauende Konzeption, konzipiert auf lange Nutzungsdauer.
null
null

REDUCE

Ressourcenschonung steht für uns an erster Stelle. Vom Entwurf über die Planung bis hin zur Implementierung versuchen wir in allen Prozessschritten materialschonend zu handeln.
null
null

REPLACE

Fragwürdige Materialien werden durch nachhaltig produzierte Materialien ersetzt, Je nach Anwendung Prints durch digitales ersetzt,
null
null

REUSE

Durch modulare Systeme, Mietelemente und – möbel sowie wiederverwendbare Materialien und Elemente machen wir unsere Entwürfe wiederverwendbar, ohne dabei an Individualität zu verlieren.
null
null

RECYCLE

Rohstoffe in den Kreislauf zurückführen, alle Elemente sollten vollständig zerlegbar und in ihre Einzelteile zu trennen sein, so dass die Rohstoffe sauber der Wertstoffgewinnung zugeführt werden können.
null
null

REBALANCE

Sollten dennoch mal Elemente entstehen, die wir nicht mehr in den Wertschöpfungskreislauf zurückführen können, leisten wir einen Co2-Ausgleich durch die Unterstützung von der Initiative „Bäume Pflanzen für das Klima“
Für uns selbstverständlich

Dein klimaneutraler Markenauftritt

Wir arbeiten nach dem Prinzip: 1. Vermeiden – 2. Reduzieren – 3. Kompensieren.
Um Deinen Markenauftritt so CO2-neutral wie möglich umzusetzen, überlegen wir im Vorfeld genau welche Ressourcen, Materialien und Design-Prinzipien wir einsetzen. So wird beispielsweise durch optimierte Transportlogistik, modulare Systeme oder recyclebare Materialien der CO2-Ausstoß reduziert. Um den CO2-Fußabdruck auszugleichen, werden im Anschluss die nicht vermeidbaren Emissionen berechnet und kompensiert.

Wissenswertes für Unterwegs

Wenn Du Dir noch ein bisschen Know How aneignen willst, schau' hier vorbei!

Slide